Ausstellung: Wasser im Schwarzwald

Drei Atome. Einfach nur drei Atome, mehr sind es nicht. Zweimal Wasserstoff, einmal Sauerstoff – H2O. Diese so simpel wirkende Formel ist die Grundlage allen Lebens, sie verhilft der Erde zu ihrer absoluten Ausnahmestellung in den unendlichen Weiten des Universums und ohne sie wäre unser Planet so tot wie (fast?) alle anderen Himmelskörper. Wasser, das Lebenselixier.

Vergiftet, verseucht und voll Müll

Und doch wird an kaum einem anderen Element der Raubbau, den wir Menschen an der Erde betreiben, so deutlich wie am Beispiel des Wassers. Wir vergiften, verseuchen und vermüllen unsere Flüsse, leiten hoch kontaminiertes, teilweise verstrahltes Abwasser in sie, werfen massenweise (Plastik-)Müll hinein, der dann in den Ozeanen riesige Müll-Inseln entstehen lässt und in den Mägen der Meeresbewohner landet. Wir stauen es auf, verändern Flussläufe, überfluten seit Jahrhunderten bestehende Ökosysteme und trocknen andere aus, indem wir das Grundwasser abpumpen, bis die Vorräte erschöpft sind. Und wir heizen durch den massiven Ausstoß von Treibhausgasen unsere Atmosphäre immer weiter auf, was die Gletscher und Polkappen schmelzen und den Meeresspiegel und die Wassertemperatur steigen lässt. Diese bedrohliche Entwicklung ist inzwischen nicht mehr aufzuhalten, höchstens noch einzudämmen.

Wasser – Grundlage für den Reichtum des Schwarzwalds

Auch bei uns im Schwarzwald spielt Wasser seit Jahrhunderten eine zentrale Rolle in der ökologischen und sozio-ökonomischen Entwicklung. Erinnert sei zum Beispiel nur an die Flößerei auf Schiltach, Kinzig und anderen Flüssen, die stark zum wirtschaftlichen Fortschritt und Wohlstand beitrug. Aber auch der Klimawandel und die globale Erwärmung treffen unsere Region hart: Jahr für Jahr werden neue Hitzerekorde aufgestellt, es gibt häufiger extreme Wetterphänomene, die Pegelstände vieler unserer Gewässer sinken und der Schwarzwald leidet sehr unter der anhaltenden Trockenheit. Wir brauchen das Wasser.

Unsere erste Ausstellung

Was läge da näher als unsere erste virtuelle Heimatfotos-Ausstellung dem lebensnotwendigen Element Wasser zu widmen? Die eindrucksvollen Bilder der Heimatfotos-Fotograf*innen zeigen es in seiner ganzen Vielfalt: Als wirtschaftliche Triebkraft in den Schwarzwälder Wassermühlen, als imposante Naturgewalt bei Gewitter und Starkregen, als zentrales Landschaftselement. Mal ist es ganz still und klar und ruhig, mal ist es rauschend, kraftvoll und wild. Immer ist es beeindruckend, faszinierend, fesselnd. Die Heimatfotos-Fotograf*innen schaffen es, jede und jeder auf seine oder ihre eigene Art und mit scheinbarer Leichtigkeit, die so unterschiedlichen Aspekte des Wassers einzufangen und auf die Leinwand zu bannen. Beim Betrachten der Bilder denkt man nicht nur immer wieder: Ist das schön hier! Sondern auch: Wir sollten alles tun, um uns und nachfolgenden Generationen diese Schönheit zu bewahren. Wir haben nur eine Heimat.

Wenn Dir unsere Ausstellung gefallen hat,
würden wir uns über einen Kommentar hier, in unserem Blog, und/oder bei Facebook freuen!

3 Comments

  • Juli 7, 2020
    Gabi

    Wow, das ist wirklich schön hier :-). Super Fotografen – super Ausstellung!

    • Juli 7, 2020
      Benjamin

      Hallo Gabi, herzlichen Dank! Ich freue mich, dass es Dir gefallen hat! Viele Grüße, Benny von Heimatfotos.de

  • Juli 7, 2020
    Corvin

    Super Idee, tolle Umsetzung!

Kommentarfunktion geschlossen.

Minimum 4 characters
  • Sign up
Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.